Hannes Jaenicke liest – Der Menschenmacher

Cody McFadyen
Der Menschenmacher
Rezension © 2011 by Klaus Spangenmacher für BookOla.de

Cody McFadyen, Der Menschenmacher
442 Minuten auf 6 Audio-CDs,
gelesen von Hannes Jaenicke
Verlag: Lübbe Audio
bestellen bei Amazon

Kurzbeschreibung:
David lebt gemeinsam mit zwei anderen Kindern bei einem Mann, den sie Dad nennen. Er hält sie gefangen und stellt ihnen unmögliche Prüfungen, an denen sie wachsen sollen – „evolvieren“, wie er sagt. Wenn sie versagen, benutzt Vater einen Gürtel, manchmal eine Zigarette. Den Kindern bleibt keine Wahl: Wenn sie überleben wollen, müssen sie Vater töten.
Zwanzig Jahre später. David ist ein erfolgreicher Autor. Doch noch immer träumt er jede Nacht von dem schrecklichen Mord, den sie begangen haben. Eines Tages erhält er einen Brief mit einem einzigen Wort: Evolviere. Vater ist vielleicht doch nicht tot. Die Vergangenheit kehrt zurück. Und mit ihr das Grauen.

Rezension:
Nachdem ich die ersten 4 Romane von Cody McFadyen rund um seine Protagonistin Smoky Barrett quasi verschlungen hatte, machte ich mich in der Wartezeit auf den nächsten Teil nun doch an dieses neue Werk, das eine in sich abgeschlossene Geschichte wiederspiegelt.
Die drei Kinder Ally, David und Charlie werden von einem Polizisten namens Bob Gray adotiert und auch erzogen. Was im ersten Augenblick wie eine schöne Geschichte für diese drei Kinder klingt, täuscht nur oberflächlich darüber hinweg, dass sie mit Gewalt und einer unglaublichen Strenge mit einer völlig weltfremden Einstellung zum Leben erzogen werden.
Dies läuft immer mehr auf eine unausweichliche Eskalation hinaus. Doch immer wieder gelingt es Cody McFadyen die Spannung weiter auf die Spitze zu treiben. Auch kann man sich mit den Gefühlen der Protagonisten identifizieren und fühlt mit ihnen mit. Auch wenn die drei die ganzen Erlebnisse ihres Lebens sehr unterschiedlich verarbeiten. Charlie gehört einer Spezialtruppe an, die Pädophile, ZUhälter und ähnliche Gesellen liquidieren. David hat eine Stiftung ins Leben gerufen, die sich mit nicht immer legalen Mitteln um bedrohte und misshandelte Kinder und deren Peiniger kümmert. Nur Ally hat es auf die legale Seite des Lebens verschlagen und sie arbeitet für das FBI und jagt Serienmörder.

Fazit:
Cody McFadyen beweist mit diesem Roman, dass es auch andere Gebiete gibt, die er virtuos beherrscht und die genug Spielraum für tiefste Abgründe lassen. Mag sein, dass dieser Roman nicht soviel Action bietet wie die Smoky Barrett Romane und auch die polizeilichen Ermittlungen keine Rolle spielen, aber ihm gelingt spielend eine Gratwanderung zwischen Ekel und Faszination.
Der Bezug zu Friedrich Nietzsche und seinem Übermenschen und der vielleicht daraus abgeleitete Titel „Der Menschenmacher“ sind für mich allerdings nicht ganz nachvollziehbar und weisen fast auf eine Fehlinterpretation Nietzsches hin.
Den letzten Schliff gibt dem Hörbuch definitiv die grandiose Stimme von Hannes Jaenicke, die die Tiefe der Geschichte noch mehr hervorhebt und die Stimmung noch erdrückender erscheinen lässt.

Hörprobe: Der Menschenmacher

Cody McFadyen

Cody McFadyen, Der Menschenmacher
442 Minuten auf 6 Audio-CDs,
gelesen von Hannes Jaenicke
Verlag: Lübbe Audio
bestellen bei Amazon

Cody McFadyen, geboren 1968, unternahm als junger Mann mehrere Weltreisen und arbeitete danach in den unterschiedlichsten Branchen. Der Autor ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt mit seiner Familie in Kalifornien. Mit seinem ersten Roman „Die Blutlinie“ feierte er international ein erfolgreiches Debüt. In Deutschland war der Thriller wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Sein zweiter Thriller „Der Todeskünstler“ war ein noch größerer Erfolg.

Kurzbeschreibung:
David lebt gemeinsam mit zwei anderen Kindern bei einem Mann, den sie Dad nennen. Er hält sie gefangen und stellt ihnen unmögliche Prüfungen, an denen sie wachsen sollen – „evolvieren“, wie er sagt. Wenn sie versagen, benutzt Vater einen Gürtel, manchmal eine Zigarette. Den Kindern bleibt keine Wahl: Wenn sie überleben wollen, müssen sie Vater töten.
Zwanzig Jahre später. David ist ein erfolgreicher Autor. Doch noch immer träumt er jede Nacht von dem schrecklichen Mord, den sie begangen haben. Eines Tages erhält er einen Brief mit einem einzigen Wort: Evolviere. Vater ist vielleicht doch nicht tot. Die Vergangenheit kehrt zurück. Und mit ihr das Grauen.

Joachim Kerzel liest – Die Säulen der Erde

Ken Folletts „Die Säulen der Erde“ ist massiv. Auf knapp 1.300 Seiten wird eine 50 Jahre andauernde Geschichte erzählt. Die offizielle Kurzbeschreibung der Handlung:

England 1123-1173, eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Krone und Adel, Klerus und Volk. Der junge Prior Philip träumt von einem Zeichen des Friedens, von einer gotischen Kathedrale. Doch bis der kühne Traum Wirklichkeit geworden ist und in Kingsbridge das großartige Gotteshaus endlich emporragt, müssen der Klosterherr, sein Baumeister Tom und die Grafentochter Aliena sich in einem Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Widersacher behaupten.

Als Hörbuch veröffentlichte Lübbe Audio 1997 eine gekürzte Fassung. Sprecher Joachim Kerzel habe die über 14 Stunden innerhalb einer Woche eingelesen, behauptet der Verlag. Das bedeutet entweder eine sehr konzentrierte und nahezu fehlerfreie Leistung, oder eine enorme Ausdauer von Sprecher und Aufnahmeleitung.

Joachim Kerzel liest – Die Säulen der Erde weiterlesen

Franziska Pigulla liest – Der Todeskünstler

Cody McFadyen
Der Todeskünstler
Rezension © 2008 by Klaus Spangenmacher für BookOla.de

todeskuenstler

Cody McFadyen, Der Todeskünstler
427 Minuten auf 6 Audio-CDs,
gelesen von Franziska Pigulla
Verlag: Lübbe Audio
bestellen bei Amazon

Kurzbeschreibung:
Das Grauen war in diesem Haus, und es hat Spuren hinterlassen. FBI-Agentin Smoky Barrett riecht den Tod bereits, als sie die Schlafzimmertür öffnet. Der Boden ist mit Blut getränkt; auf der Decke und den Wänden prangen Blutgemälde. Neben den beiden entstellten und geschändeten Opfern kauert ein Mädchen. Sie hält sich eine Pistole an die Schläfe. Der Todeskünstler hat sie besucht, und das nicht zum ersten Mal.

Rezension:
Dieses Hörbuch (und auch das Buch zum Lesen) setzt, obwohl der erste Band „Die Blutlinie“ ein in sich abgeschlossener Roman war, nahtlos daran an. Auch die fesselnde Sprecherin Franziska Pigulla hat nichts von der Kraft ihrer Stimme verloren und bringt das weitere Geschehen über die Protagonistin Smoky Barret so lebendig herüber, daß man über kleinere Unstimmigkeiten in der Story hinweg sieht oder sogar nicht bemerkt. Eigentlich wollte ich mir aber dieses Buch nicht antun, da fast immer eine Fortsetzung schlechter ist als das Ursprungswerk. Aber ich habe es nicht bereut es doch getan zu haben.

Smoky Barret hat es noch nicht geschafft ihre alten seelischen Narben verheilen zu lassen, als sie wieder in einen Fall verwickelt wird, der das fast absolut Böse beinhaltet und ihre eigene Geschichte fast blass aussehen lässt. Auch die sonst so perfekte FBI-Einheit droht fast daran zu zerbrechen.
Smoky wird an einen Tatort gerufen wo das Mädchen Sarah die einzige Überlebende einer bestialischen Blutorgie an deren Zieheltern und ihrem Stiefbruder ist. Das Mädchen erzählt Smoky von einem merkwürdigen Todeskünstler und vertraut ihr ihr Tagebuch an.
Der Boden des Tatorts ist blutgetränkt; auf der Decke und an den Wänden prangen Zeichnungen aus Blut. Der Todeskünstler hat das Mädchen besucht, und das nicht zum ersten Mal. Seit Jahren zerstört er das Leben des Mädchen, tötet jeden der sie liebt und den sie liebt ist. Sobald er dies geschafft hat, will er sie nach seinem Abbild neu erschaffen …

Und schon wieder ein durchaus empfehlenswertes (Hör)-Buch von dem Gespann McFadyen/Pigulla.

Hörprobe: Der Todeskünstler

Cody McFadyen

todeskuenstler

Cody McFadyen, Der Todeskünstler
427 Minuten auf 6 Audio-CDs,
gelesen von Franziska Pigulla
Verlag: Lübbe Audio
bestellen bei Amazon

Cody McFadyen, geboren 1968, unternahm als junger Mann mehrere Weltreisen und arbeitete danach in den unterschiedlichsten Branchen. Der Autor ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt mit seiner Familie in Kalifornien. Mit seinem ersten Roman „Die Blutlinie“ feierte er international ein erfolgreiches Debüt. In Deutschland war der Thriller wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Sein zweiter Thriller „Der Todeskünstler“ war ein noch größerer Erfolg.

Kurzbeschreibung:
Das Grauen war in diesem Haus, und es hat Spuren hinterlassen. FBI-Agentin Smoky Barrett riecht den Tod bereits, als sie die Schlafzimmertür öffnet. Der Boden ist mit Blut getränkt; auf der Decke und den Wänden prangen Blutgemälde. Neben den beiden entstellten und geschändeten Opfern kauert ein Mädchen. Sie hält sich eine Pistole an die Schläfe. Der Todeskünstler hat sie besucht, und das nicht zum ersten Mal.

Hörprobe: Feindliche Segel

Patrick O’Brian

feindliche_segel

Patrick O’Brian: Feindliche Segel
Hörbuch auf 16 Audio-CDs
ca. 19 Stunden
gelesen von Johannes Steck
Verlag: Kuebler Verlag
bestellen bei Amazon

Kurzbeschreibung:
Der Friede zwischen England und Frankreich „bricht aus”:
Die Matrosen freuen sich, aber die Offiziere sitzen buchstäblich
auf dem Trockenen. Jack Aubrey hat Probleme mit der Admiralität,
mit seinem Vermögen und in der Liebe pflegt er eine doppelte Moral.
Stephen Maturin entpuppt sich: Er ist nicht nur der weltfremde
Wissenschaftler, sondern kann auch entschlossen und effektiv agieren.
Auch er hat ein Problem mit der Liebe. So makaber es klingt:
Der erneute Kriegsausbruch löst einige Probleme, vertieft die
Freundschaft zwischen Jack und Stephen und führt zu neuen Abenteuern.

Hörprobe: Locke & Key

Joe Hill

Autor: Joe Hill, Gabriel Rodriguez
Spieldauer: 15 Stunden
Format: Hörbuch-Download
Version: Ungekürzte Ausgabe
Regie: Kai Schwind
Erzähler: Max Mauff , Vera Teltz , Oliver Wnuk , Claude Albert Heinrich , Vera Molitor , Patrick Mölleken
Verlag: Audible GmbH
Erscheinungsdatum: 18. Februar 2016
Sprache: Deutsch
bestellen bei Audible

Kurzbeschreibung
Ein verwunschenes Herrenhaus, das die wildesten Fantasien entfesselt. Magische Schlüssel, die Türen zu anderen Welten öffnen. Eine glückliche Familie, über die das ultimativ Böse hereinbricht. Eine Graphic Novel, die zu einem spektakulären Dark Fantasy Audiodrama mit einer bombastischen Soundkulisse wird. Im idyllischen Sommerurlaub bricht das Grauen über die Lockes herein: Vater Rendell wird vor den Augen seiner Familie brutal ermordet. Verstört und gebrochen zieht Mutter Nina mit ihren Kindern Bode, Kinsey und Tyler von San Francisco ins Keyhouse, dem alten Familiensitz in New England.

David Nathan liest – Doctor Sleep

Doctor Sleep“ ist die Hörbuchadaption von Random House Audio des gleichnamigen Romans von Stephen King. Roman und Hörbuch erschienen im September 2013, gerade rechtzeitig für den Deutschlandbesuch des Autors.

Das Werk erzählt die Geschichte eines der bekanntesten Charakteren von Stephen King weiter. Danny Torrance, der Junge aus „Shining“ ist erwachsen geworden. Der Junge, der sich gegen seinen Vater und die Geister des Overlook Hotels zur Wehr setzen musste, kämpft nun gegen seine ganz eigenen Dämonen und Vampirartige auf der Jagd nach einem jungen Mädchen mit dem Shining.

David Nathan liest – Doctor Sleep weiterlesen

Hörprobe: Doctor Sleep

Stephen King

Ungekürzte Lesung
Gesprochen von David Nathan
Originalverlag: Scribner
Übersetzt von Bernhard Kleinschmidt
3 MP3-CDs, Laufzeit: ca. 1217 Minuten
ISBN: 978-3-8371-1873-5
€ 24,99 [D] * | € 24,99 [A] * | CHF 36,90*
(* empf. VK-Preis)
Verlag: Random House Audio
bestellen bei Amazon

Kurzbeschreibung

Auf Amerikas Highways ist eine mörderische Sekte unterwegs. Sie hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu den Figuren und Szenerien eines seiner berühmtesten Romane zurück: Der Dreirad fahrende kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist erwachsen geworden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los, und wieder gerät er in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Die zwölfjährige Abra hat das Shining. Kann er sie retten?

Nur mühevoll kann Dan Torrance die Schrecken verarbeiten, die er als kleines Kind im Hotel Overlook erlitten hat. Obendrein hat er die Suchtkrankheit seines besessenen Vaters geerbt und nimmt daher fleißig an Treffen der Anonymen Alkoholiker teil. Seine paranormalen Fähigkeiten – das Shining – setzt er nun in seinem Beruf ein: In einem Hospiz spendet er Sterbenden in ihren letzten Stunden Trost. Man nennt ihn liebevoll Doctor Sleep. Währenddessen ist in ganz Amerika eine Sekte auf der Suche nach ihrem Lebenselixier unterwegs. Ihre Mitglieder sehen so unscheinbar aus wie der landläufige Tourist – Ruheständler in Polyesterkleidung, die in ihr Wohnmobil vernarrt sind. Aber sie sind nahezu unsterblich, wenn sie sich vom letzten Lebenshauch jener Menschen ernähren, die das Shining besitzen. Das Mädchen Abra Stone besitzt es im Übermaß und gerät ins Visier der mörderischen Sekte. Um sie zu retten, weckt Dan die tief in ihm schlummernden Dämonen und ruft sie in einen alles entscheidenden Kampf.

Hörprobe: Die dunkle Seite der Nacht

Simon R. Green

Simon R. Green, Geschichten aus der Nightside
Die dunkle Seite der Nacht
404  Minuten auf 6 Audio-CDs,
gelesen von Martin Umbach
Verlag: Kuebler Verlag
bestellen bei Amazon

Kurzbeschreibung
Die Nightside – das neonschwarze, geheime Herz Londons,
zweieinhalb Quadratkilometer Hölle mitten in der Stadt,
wo es immer drei Uhr morgens ist. Wo man mit Mythen
spazierengehen und mit Monstern zechen kann.
Wo nichts ist, wie es scheint – aber doch alles möglich ist.
John Taylor ist „Privatdetektiv“, nun, eigentlich hat er die Gabe,
Dinge zu finden, ob sie gefunden werden wollen oder nicht.
Vor langer Zeit war es ihm gelungen, mit heiler Haut und
einigermaßen intaktem Verstand aus der Nightside wegzugehen,
und er hatte damals geschworen, niemals zurückzukehren.
Doch sein jüngster Fall läßt ihm nicht die geringste Wahl
und so kehrt er heim … in die Nightside.

von beliebten Sprechern und Synchronstimmen